Sonnenschutzfolie für Kunststoffverglasungen

Sonnenschutzfolie für Kunststoffverglasung

✓ 86 % weniger Hitze in Ihrem Büro oder Ihrer Halle
✓ Reduzierung der Blendung
✓ Weniger Energiekosten durch Entlastung der Klimaanlage
✓ 99 % weniger UV-Strahlung

In der heutigen Architektur werden immer öfter große Glasflächen verbaut. Dies lässt viel Licht in den Raum und wirkt offen und freundlich. Doch mit normalem Glas können keine geschwungenen Flächen realisiert werden. Hier wird daher gerne auf Kunststoffverglasungen zurückgegriffen. Durch das geringe Gewicht und die gute Formbarkeit des Materials können auch Hallendächer oder Rundkuppeln einfach verglast werden.

Übliche Flachglasfolien vertragen sich nicht gut mit Kunststoffverglasungen, da Kunststoff sich im Sommer durch die auftreffende Sonneneinstrahlung merklich ausdehnt. Herkömmliche Sonnenschutzfolien können dieser Ausdehnung nicht folgen und es kann schnell zu Rissen in der Folie kommen. Daher gibt es spezielle Sonnenschutzfolie für Kunststoffverglasungen. Diese Folien sind flexibler und mit einem speziellen Kleber versehen, um optimal mit dem Kunststoff zu harmonieren.

Sonnenschutzfolie für Kunststoffverglasungen: Schutz vor Hitze, Blendung und UV-Strahlung

86 % Hitzeschutz durch Sonnenschutzfolien für Kunststoffverglasungen

Durch Sonnenschutzfolien von Hahn Sonnenschutz wird die Raumtemperatur deutlich gesenkt indem bis zu 86 % der unerwünschten Sonneneinstrahlung durch die Folien zurückgewiesen werden. Dies verbessert das Raumklima in Ihrer Werkstatt oder Ihrem Bürogebäude deutlich und fördert somit auch die Leistungsfähigkeit Ihrer Mitarbeiter.

Verringerung der Blendung an Bildschirmarbeitsplätzen

Selbst bei starker Sonneneinstrahlung ermöglichen die Sonnenschutzfolien für Kunststoffverglasungen von Hahn Sonnenschutz ein blendfreies Arbeiten an Bildschirmarbeitsplätzen und Arbeitsplätzen an Maschinen. Die Lichtdurchlässigkeit der Folien kann hierbei individuell an Ihre Bedürfnisse angepasst werden.

Reduzierung der UV-Strahlung um bis zu 99 %

Sonnenschutzfolien für Kunststoffverglasungen filtern 99 % der UV-Strahlung aus dem einfallenden Sonnenlicht. Dadurch schützen Sie Ihre Gesundheit und vermeiden das Ausbleichen Ihrer Büro- oder Werkstattausstattung.

Anwendungsbeispiele für Sonnenschutzfolie auf Kunststoffverglasungen

Sonnenschutzfolie Industriegebäude mit Kunststoffoberlichtern

Industriegebäude mit Kunststoffoberlichter
Spezielle Sonnenschutzfolie für Kunststoffverglasung ist für diese speziellen Kunststoffoberlichter die optimale Wahl: Robust und langlebig schützen sie dauerhaft vor Hitze und Blendung.

Sonnenschutzfolie Rolltor

Sonnenschutzfolie schirmt Rolltor ab
Auch auf Rolltoren mit Kunststoff-Fenstern kann Sonnenschutzfolie aufgebracht werden. Die Fenster des Tors lassen nun keine Hitze, Blendung und gefährliche UV-Strahlung mehr in das Innere.

Weitere Beispiele finden Sie in unserer Bildergalerie Kunststoffoberlichter.

Einfaches Aufbringen und Reinigen der Sonnenschutzfolie

Sonnenschutzfolie für Kunststoffverglasungen lässt sich schnell und problemlos auf Plexiglas und vielen weiteren Kunststoffen montieren. Die Reinigung Ihrer Kunststoffverglasungen kann genauso erfolgen, wie Sie es ohne Sonnenschutzfolie gewohnt waren. Nur auf kratzende Gegenstände und zu scharfe Reinigungsmittel muss dabei verzichtet werden.

Weitere Sonnenschutzarten für Kunststoffverglasungen

Sonnenschutzfolie für Polycarbonat Stegplatten, Doppelstegplatten und Rauchabzugslichtbahnen
Sonnenschutzlack für Kunststoffverglasungen
Sonnenschutzlack für Dachkuppeln, Lichtkuppeln, Rauchabzugslichtkuppeln

 
Unverbindliche Beratung unter Tel. 0741 1740762 oder info@hahn-sonnenschutz.de

Referenzen

 

 

Technische Infos