Gelblichtfolie

✓ Maximaler UV-Schutz für lichtempfindliche Arbeitsplätze in Laboren oder Druckereien
✓ Nachträgliche Innenmontage problemlos möglich
✓ Jahrelange Haltbarkeit

In besonders lichtempfindlichen Bereichen reichen normale UV-Schutzfolien bis zu einer Wellenlänge von etwa 380 nm oftmals nicht aus. Für diese Spezialfälle gibt es die sog. Gelblichtfolie, die das Licht bis ca. 530 nm herausfiltern kann.

Der besondere Schutz für besonders lichtempfindliche Arbeitsplätze

Die Gelblichtfolie zur Innenverlegung wurde entwickelt um einen bestimmten Lichtbereich zu filtern. Sie werden insbesondere für Labore, Apotheken, Druckereien, Reproräume, Lackierereien, in der Dentaltechnik, der Chipproduktion und im Siebdruck eingesetzt.


Die Gelbfolien gehören zur Familie der UV-Schutzfolien und bieten bis 380 nm einen maximalen UV-Schutz von 99 % UV-Schutz. Im Bereich bis 500 nm bieten diese Fensterfolien immer noch ca. 90 % Schutz vor UV-Strahlung. Durch eine Mehrfachmontage (zweifach oder dreifach) dieser gelb-orangen Scheibenfolien kann der notwendige UV-Schutz sogar noch weiter erweitert werden.

Nachträgliche Montage problemlos möglich

Eine nachträgliche Montage der Gelblichtfolie ist problemlos möglich: Die Folien werden direkt vor Ort, von innen montiert – ohne die Scheibe auszubauen. Die Gelbfolien sind kratzbeständig und besitzen eine jahrelange Haltbarkeit.

Anwendungsbeispiel für Gelblichtfolie

 Gelblichtfolie

 

 
Unverbindliche Beratung unter Tel. 0741 1740762 oder info@hahn-sonnenschutz.de

Referenzen

 

 

Technische Infos